[agile living movement] scrum & beyond

KENNEN SIE DAS...?

Sie finden keine Scrum Master und brauchen dringend Product Owner, die agiles Denken und Handeln mitbringen? Sie suchen nach Entwicklern, die mit Test-Driven-Development, Continous-Integration, Craftmanship vertraut sind und selbstorganisiert Produkte mit hoher Qualität liefern?

Sie möchten gerne mehr Fortschritt in ihrer agilen Transformation erleben? Es gibt einzelne Zellen in ihrem Unternehmen, die schon ganz gut die agile Prinzipien umgesetzt haben... aber wie können die Erfahrungen in andere Bereiche des Unternehmens gelangen? Sie möchten Widerstände überwinden, die mit einer agilen Transformation oft einher gehen?

Wir stellen vor....

DAS AGILE LIVING MOVEMENT

EIN WEG IN DIE SELBSTORGANISIERT LERNENDE ORGANISATION

Bilden Sie intern interessierte Mitarbeiter zu Agilisten aus, die als Multiplikatoren für ihre Ideen im Unternehmen zu der gewünschten Veränderung beitragen können.

Wir unterstützen Sie dabei, dass sie die Mitarbeiter-Lücken nicht dauerhaft mit externen Mitarbeitern füllen müssen und bauen mit Ihnen das selbstorganisierte Apprentice-Programm auf, mit dem sie in ein bis zwei Jahren eine eng vernetzte Community haben, die das Programm intern selbst weiter treiben kann.

WIR HELFEN IHNEN, VON UNS UNABHÄNGIG ZU WERDEN

Wir stellen Ihnen unser Programm gerne vor... Sprechen Sie uns an!

DAS FRAMEWORK

Mehr Details...

TEILNEHMER

Junior ScrumMaster oder ProductOwner und Quereinsteiger sind geeignete Kandidaten für Agile Living Movement. Die wichtige Voraussetzung ist, dass die Apprentices von Anfang in einem echten Produkt- oder Projektteam tätig sind. Damit können sie das Gelernte sofort im Alltag erproben und in der Agile Living Movement-Community reflektieren und weiterentwickeln.

Für Entwickler kann Agile Living Movement zusätzlich als selbstorganisiertes Onboarding Tool verwendet werden. Junior-Entwickler können auf die agile Arbeitsweisen vorbereitet werden und verschiedene Teams kennenlernen, bevor sie sich einen Einsatzort wählen, wo sie am besten Beitragen können.

MENTOR

Erfahrene ScrumMaster, ProductOwner und agile Developers können als Mentoren für Agile Living Movement eingesetzt werden. Mitarbeiter, die das Programm als Apprentice durchlaufen haben, können für nachfolgende Generationen als Mentoren fungieren.

DAUER VON AGILE LIVING MOVEMENT

Der Zyklus für eine Generation im Agile Living Movement dauert 6 Monate. Nach 3 Monaten können die Apprentices den entsprechenden Zertifizierung-Test bei der Scrum Alliance durchführen. Danach werden andere Frameworks, Tools und Methoden erarbeitet, die sich im agilen Kontext bewährt haben.

Bei CSD-Apprentices kann die Dauer zwischen ein und sechs Monaten festgelegt werden. Auch erfahrene Neuzugänge können daran teilnehmen, um frühzeitig an die Community herangeführt zu werden und die Unternehmensprache und das agile Mindset kennenzulernen.

BENEFITS VON AGILE LIVING MOVEMENT

DIE LERNENDE ORGANISATION

In Zeiten des schnelleren Wandels wird eine dauerhafte Lernkultur nicht nur für Innovation notwendig - auch für die Anpassung an den veränderten Markt benötigt durchgehendes Lernen und Weiterentwicklung.

Mit Agile Living Movement wird eine Lernkultur entwickelt und ins Unternehmen getragen. Durch die Förderung und Entwicklung von Multiplikatoren wird das Wissen ins Unternehmen getragen und an verschiedenen Stellen verankert.

DIE MENTOREN-REISE

Agile Living Movement lebt vom Zusammenspiel der Apprentices und ihren Mentoren. Alle Apprentices können in den folgenden Generationen Mentoren für andere Apprentice werden.
Als Mentor liegt der Fokus auf Wissensvermittlung, Coaching und laterale Führung. Selbstorganisation ist ein wichtiger Bestandteil von agilem Arbeiten. Wechselseitige, aktive Führung nach Bedarf sind dabei eine hilfreiche Fähigkeit.

Die Mentoren-Reise im Agile Living Movement stellt einen geschützten Raum mit Reflexion, Feedback und Lernen da - als Basis für wirksame Führung im agilen Kontext.

KOSTENERSPARNIS

Externe und freiberufliche Mitarbeiter sind teurer als interne Mitarbeiter. Sie können auch nur eine begrenzte Zeitspanne im Unternehmen bleiben. Ein hoher Aufwand von On- und Offboarding bindet Zeit und Geld.

Agile Living Movement baut internes KnowHow auf. Das Programm ermöglicht es, im Recruiting mehr auf Junioren zu setzen, weil diese im Programm gezielt aufgebaut werden können.

Mit unserem Angebot, können noch Zertifizierungskosten eingespart werden, weil die wir auf Grund unserer CTC-Zertifizierung, unsere Apprentice zur Online-Prüfung empfehlen können, ohne dass sie ein zusätzliches Zertifizierungs-Training absolvieren müssen.

WACHSTUM

Mit Agile Living Movement entwickelt sich eine starke Lernkultur und Community für spätere Zusammenarbeit.
Jeder Teilnehmer, kann nach Abschluss des Programms im nächsten Zyklus als Mentor weiterentwickelt werden. Dies stellt einen wirksamen Schritt dar vom Wissen-Aufnehmen zu Wissen-Weitergeben. Knowledge-Transfer ist eine wichtige Voraussetzung für das Lernen und das Entwickeln von Produkten, die der beständige Wandel notwendig und möglich macht.

COMMUNITY

stellt eine wichtige Säule für das Lernen und die Weiterentwicklung von Technologie und Wissen im Unternehmen dar.
Agile Living Movement legt einen Grundstein für spätere Community of Practice, weil die Teilnehmer die Lernreise mit ihren Co-Apprentice selbst organisiert gestalten. Wird eine Generation aus verschiedenen Unternehmensbereichen zusammengestellt, so führt das zu einer guten Vernetzung über Abteilungsgrenzen hinaus.

ROLLEN AUFBAUEN

Aktuell besteht akuter Mangel an Entwicklern, Scrum Mastern und Product Owner. Viele Unternehmen behelfen sich mit Freiberuflern und Externen, um den Bedarf im Unternehmen zu decken. Das ist teuer und führt oft nicht zum gewünschten Ergebnis. Die Experten werden eher in der Produktion eingesetzt - wenn sie das Unternehmen wieder verlassen, verlässt auch ihr Know-How das Unternehmen.
Mit Agile Living Movement möchten wir das Know-How der Experten (in- und extern) ins Unternehmen holen, im Unternehmen verankern und dauerhaft zu nutzen.

SELBSTORGANISIERTES UND BEDARFSORIENTIERTES ONBOARDING

In vielen Unternehmen werden Entwickler rekrutiert, um sie dann einem freien Platz in einem Team zuzuordnen. Oftmals kann nicht überprüft werden, wie es zusammenpasst und es kann viel Unruhe entstehen, die sich auf die Produktivität des Teams auswirken kann.

Agile Living Movement kann als erste Anlaufstelle für Neuzugänge dienen. Hier können sich die Mitarbeiter in die unternehmenseigene Arbeitsweise und Domainsprache einleben. Während des Programms können die Neuzugänge mit den verschieden Teams in Kontakt kommen und herausfinden, wo sie am besten wirken können.

AUFLÖSEN DER ABHÄNGIGKEIT VON EXTERNEN MITARBEITERN

Externe Mitarbeiter sind hilfreich, um kurzfristige Probleme zu lösen. Auf Dauer sind sie meist zu teuer. Außerdem können externe Mitarbeiter auf Grund der Gesetzgebung nur für eine begrenzte Zeit demselben Unternehmen zuarbeiten.
Das bedeutet immer wieder Verlust von KnowHow und den Einsatz von Zeit und Geld für neues Onboarding.

Bei Agile Living Movement nutzen wir das Wissen (auch) von externen Experten, um deren Wissen ins Unternehmen zu tragen. Dabei ist es uns wichtig, dass der Fokus darauf liegt, dass diese Experten nicht alleine arbeiten  - stattdessen gestalten wir die Arbeitssituationen so, dass das Wissen bestmöglich ins Unternehmen fließt. Hier helfen Pair- und Mob-Programming, Shadowing, Workshops und Trainings. Der Fokus liegt bei der Hilfe zur Selbsthilfe anstatt die Experten die Probleme lösen zu lassen.

TRAININGS IM AGILE LIVING MOVEMENT

agileBasics

AGILE BASICS

Von uns eingeführt
Von Apprentices weitergeführt

mehr...

livingFeedback

LIVING FEEDBACK

wird von uns pro Generation einmal durchgeführt.

mehr...

agileFacilitation

AGILE FACILITATION

wird von uns pro Generation einmal durchgeführt.

mehr...

NEUGIERIG?

Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch!

*Pflichtfeld


STIMMEN ZU AGILE LIVING MOVEMENT

“Liebes Mentoren Team, ohne Euch wäre das alles gar nicht möglich gewesen.. was soll ich sagen? DANKE! Jeder von Euch hat mein (Arbeits)Leben bereichert, mir in entscheidenden Momenten bei meiner Entwicklung zur Seite gestanden und war einfach authentisch - und das ist verdammt gut so! Thank you guys for being you!”
Stefanie Bradish (Scrum Master)

"Eines der besten Wachstumsprogramme, die ich kenne. Das ist Lernen, wie es sein sollte. Persönlich, individuell und fruchtbar - durch den intensiven Kontakt mit den Personen darin und dahinter. Danke, dass keine Aussagen und Reaktionen "vom Fließband" kamen. Danke für kontroverse Gedanken und Gespräche."
Daniel Seinsche (Product Owner)

"Ich bin achtsamer in meinem Daily Doing als Product Owner und durch die intensive Beschäftigung mit den Themen in der Gruppe, habe ich ein besseres Verständnis der Herausforderungen und Methoden und damit den Mut entwickelt, dies auch auszuprobieren und anzuwenden."
Sabrina Kohlhuber (Product Owner)

"Ich habe ein Angebot für ein Jobinterview bei Amazon abgelehnt, weil Agile Living Movement so großartig für mich ist und ich dem Unternehmen jetzt etwas zurückgeben möchte."
Eslam Shoaala (Software Engineer)

"Scrum nicht nur in einem halben Jahr gelernt sondern auch genutzt, gelebt und angewendet. Wir tun das was wir leben und erleben."
Laura Fritzsche (Scrum Master)

"Das Apprentice Programm bei ProSiebenSat.1 ist wirklich eine Erfolgsgeschichte. Es ist die Basis, um eine wirklich "lernende Organisation" zu werden... in vielerlei Hinsicht. Vielen Dank an Bettina Ruggeri, Peter Mueller, Sven Schnee, dass ihr das so aufgebaut habt"
(Dr. Christoph Fuchs - ehemaliger CIO von PTS Tech Solutions GmbH)